Weiterbildung
Hygienefachkraft

Maßnahmen zur Infektionsprävention sind ein wesentlicher Aspekt des Qualitätsmanagements in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Pflegefachpersonen für Hygiene und Infektionsprävention (Hygienefachkraft) sind im klinischen Alltag zentrale Ansprechpartner für alle Berufsgruppen. Sie beraten und unterstützen bei der Erfassung von Infektionsrisiken und der Umsetzung infektionspräventiver Maßnahmen.
Die Aufgaben fordern von den Hygienefachkräften ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Belastbarkeit und Flexibilität sowie sozialen Kompetenzen und pädagogischem Geschick.

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen

Voraussetzungen

  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung »Krankenschwester/ -pfleger« bzw. »Gesundheits- und Krankenpfleger/in«, »Kinderkrankenschwester/-pfleger« bzw. »Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in«
  • mindestens 3 Jahre Berufstätigkeit, vorzugsweise in einem der Arbeitsbereiche: Intensivpflege, Anästhesie, Chirurgie, Onkologie oder in einem anderen Risikobereich
  • überwiegender (mindestens 50%) Einsatz im Arbeitsbereich der Hygienefachkraft (spätestens mit Beginn der Weiterbildung)

Wir empfehlen: Hospitation bzw. Praktikum vor Beginn der Weiterbildung im Arbeitsfeld der Hygienefachkraft
Wünschenswert: Qualifikation zur/ zum Praxisanleiter/in in der Pflege

Bewerbungsverfahren Kurs 2018

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Zeugnisses und der Urkunde
  • Nachweis der Berufserfahrung und Referenz des Arbeitgebers über die Berufstätigkeit
  • Name und Funktion des verantwortlichen Ansprechpartners in der Einrichtung der Bewerberin/ des Bewerbers für die praktische Weiterbildung

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:
Gabriele Birl, Klinikum Nürnberg Nord, cekib, Prof.-Ernst-Nathan-Straße 1, 90419 Nürnberg.

Aus ökologischen und ökonomischen Gründen bitten wir Sie, auf Schnellhefter, Prospekthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.

Für Mitarbeiter/innen des Klinikums Nürnberg gelten gesonderte Bewerbungsmodalitäten (siehe Konzept Kurs 2018).

Lernergebnisse

Sie sind in der Lage

  • eigenverantwortliche komplexe Prozesse im Tätigkeitsfeld einer Hygienefachkraft zu initiieren und zu steuern.
  • die sektorenübergreifenden Kommunikation und Kooperation zu gestalten.
  • Veränderungsprozesse in den Bereichen Hygienemanagement und Infektionsprävention fachlich kompetent zu begleiten.
  • Schulungen für die jeweilige Zielgruppe vorzubereiten und durchzuführen.
  • das eigene berufliche Handeln zu reflektieren und einzuschätzen.

Methoden

Der Lehrgang wird auf der Grundlage des Konzepts »Weiterbildung zur Hygienefachkraft der Bayerischen Krankenhausgesellschaft« (2011) sowie den Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (2009) durchgeführt.

Der Kompetenzerwerb wird durch entsprechende Lernmethoden und in Verbindung mit der Berufspraxis ermöglicht.

Der theoretische Teil der Weiterbildung verknüpft Präsenzveranstaltungen mit selbst gesteuerten, tutoriell begleiteten Lernphasen, die durch eine internetbasierte Lernplattform unterstützt wird. Soweit wie möglich wird der pädagogische Ansatz des teilnehmerzentrierten und handlungsorientierten Lernens verfolgt.

Während der praktischen Weiterbildungszeit absolvieren Sie Pflicht- und Wahleinsätze (siehe Konzept Kurs 2018) unter Anleitung einer Hygienefachkraft.

Wir setzen die Bereitschaft zum selbstorganisiertem Lernen und eigenverantwortlichem Studium sowie Grundkenntnisse im Umgang mit elektronischen Medien (z.B. Textverarbeitung) voraus.

Leistungsnachweise und Prüfungen

Während des Lehrganges sind Leistungsnachweise in Form

  • von bewerteten Praxisaufgaben und Berichten sowie
  • eine Prüfung im Modul "Weiterbildung Hygienebeauftragte in der Pflege (Link Nurse)" abzulegen.

Am Ende der Weiterbildung sind abzulegen

  • eine schriftliche Prüfung
  • eine mündliche Prüfung
  • eine praktische Prüfung
Dauer
  • 24 Monate
  • 792 Stunden theoretische Weiterbildung
  • berufsbegleitend
  • 1.155 Stunden praktische Weiterbildung
Kosten

Lehrgangsgebühren gesamt: 6.200,– Euro

Veranstaltungsort der theoretischen Weiterbildung

cekib, Klinikum Nürnberg Nord, Haus 47, EG

Termine

Der nächste Kurs beginnt am 19.02.2018. Die weiteren Termine der Präsenzwochen und weitere Informationen entnehmen Sie dem Konzept (PDF-Datei zum Herunterladen).
Sie möchten erst einen Platz reservieren? Dann schreiben Sie eine E-Mail an gabriele.birl@klinikum-nuernberg.de

Ansprechpartner
Pädagogische Leitung

Gabriele Birl
gabriele.birl@klinikum-nuernberg.de
(0911) 398-2638

Sekretariat

Sabine Heubeck
(0911) 398-3751
Fax: (0911) 398-3405

Wenn Sie Fragen zu diesem Angebot haben, wenden Sie sich bitte an die Kursbetreuung.

Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …